Was bisher geschah II

Patrick und Kenny haben sich im Paul-Löbe-Haus zusammengesetzt um die Erkenntnisse der letzten Monate rund um den Untersuchungsausschuss und die so genannte Berateraffäre zusammenzufassen, etwas einzuordnen und zu rekapitulieren was im letzten Halben Jahr so passiert ist.

Der akzentuierte Wunschkandidat

Die 6. Beweisaufnahme verlief schleppend. Allerdings wirft die kommende Sitzung ihren Schatten voraus. General Bühler und Timo Nötzel kommen als vorläufiger Höhepunkt – danach die Sommerpause.

Interne Revision & Leiter Leitungsstab BMVg

Auch in dieser Episode finden wir uns im Dschungel des Unfassbaren wieder. Beamte, die Alarm schlugen wurden ignoriert. Herr Conradi erinnert sich an nichts und streitende Abgeordnete. Inklusive O-Tönen von Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) und Tobias Lindner (Grüne)

Rahmenvertrag 20237

Wir haben am 4. April 2019 im Untersuchungsausschuss die Zeugen Waller, Flachmeier und Bald gehört. Waller (Bundesrechnungshof) bestätigte noch mal fürs Protokoll und die Öffentlichkeit die Erkenntnisse der letzten Sitzung.
Flachmeier und Bald waren von der Abteilung “Haushalt & Controlling” (HC) im Bundesministerium der Verteidigung (BMVg).
Zum Ende hin wurde es dank Tobias Lindner (Grüne) und Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FPD) noch mal überraschend spannend.
Außerdem gab es die Nachricht, dass nach offizieller Einsetzung des Untersuchungsausschusses durch den Verteidigungsausschuss einige Dokumente im Verteidigungsministerium geschreddert wurden. Die Dokumente wurden wiederhergestellt und gehen nun dem Ausschuss und den Abgeordneten zu.
Wir waren auch diesmal wieder im Bundestag vor Ort.