Springe zum Inhalt →

Lehnigk-Emden, GM Veit, Korb

Das Transkript ist maschinell erstellt und experimentell

avatar
Patrick Pehl
avatar
Dennis Rohde
avatar
Alexander Müller
avatar
Tobias Lindner (B'90/Grüne)
avatar
Siemtje Möller (SPD)

Sponsor

BLINKIST.de/berater

Die Zeugen waren in der Mehrzahl noch in Amt und Würden, weshalb sie wohl nicht viel sagen können, ohne ihre Karriere zu gefährden. Herr General Veit jedoch sprach Klartext und sogar von einer vorbereiteten Anzeige wegen Untreue.

Auf Grund der vielen Unterbrechungen zog sich der Tag in die Länge, dennoch konnte der Ausschuss schon gegen 22:00 Uhr den tag beenden.

Shownotes

Redaktionsschluss: 25. OKT 2019; 14:21 Uhr
Produktionsschluss: 25. OKT 2019; 23:00 Uhr
Am Mikrofon: Patrick Pehl
Redaktion: Patrick Pehl

Veröffentlicht in Allgemein

2 Kommentare

  1. Tobias Kotteck

    Warum hört man bei ARD und ZDF und Deutschlandfunk eigentlich nichts richtig darüber? Sind die überhaupt da und sehen sich an was da passiert?

  2. Im Verteidigungsministerium herrschten laut Zeugenaussagen schlechte personelle Zustande. Mehrere Zeugen schilderten starken Druck durch Vorgesetzte. Untersucht wird insbesondere auch, inwiefern die ehemalige Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen uber die Vorgange informiert war, ebenso ihre damalige Staatssekretarin Katrin Suder. In der 25. Sitzung, am 24. Oktober 2019, sagte Klaus Veit aus, dass er Katrin Suder bereits am 6. Februar 2019 uber die Missstande in der bundeseigenen BWI GmbH in Kenntnis setzte. Nach Aussagen des Generals habe Suder seine Beobachtungen an die Verteidigungsministerin mit dem schriftlichen Hinweis weitergereicht, aufgrund eigener Betroffenheit konne sie sich darum nicht kummern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.