Interne Revision & Leiter Leitungsstab BMVg

avatar Patrick Pehl
avatar Tobias Lindner
avatar Marie-Agnes Strack-Zimmermann

Auch in dieser Episode finden wir uns im Dschungel des Unfassbaren wieder. Beamte, die Alarm schlugen wurden ignoriert. Herr Conradi erinnert sich an nichts und streitende Abgeordnete.

Shownotes

Veröffentlicht am: von Patrick Pehl

7 Comments

  1. Hi, ich habe am Donnerstag wie immer das Hashtag Bundestag laufen lassen. Dazu dann noch #pua oder #untersuchungsausschuss laufen lassen. Dabei fiel mir auf, dass es einen anderen Untersuchungsausschuss im Bundestag gibt!
    Einen zur Bundeswehr und der #Berateraffäre im BMVg. Jetzt verfolge ich beide Podcasts.. Aber ich finde es richtig gut, wenn ich mal beide hören kann. Dass das nicht nach den Sitzungen um 2 Uhr nachts passieren kann ist klar. Ist ja nicht Technische Aufklärung.

    Aber macht doch mal in den nächsten drei Wochen einen gemeinsamen Podcast dardraus , in dem ihr euch (auch mit Mikrofonen) austauschen könnt über eure Arbeit, die Motivation und Arbeitsweisen.

    Das fände ich sehr spannend!

  2. Erst mal: ich finde euer Engagement sehr gut. Toll dass dieses unter repräsentiert Thema, was die andern großen Redaktionen nicht wahrnehmen (wollen) von alternativen Medien begleitet wird. Ihr müsst aber ein bisschen mehr Lametta machen. Geht mal in die sozialen Medien richtig rein. Macht mal schöne und gute Bilder vonDen Sitzungen und Tagen. Vielleicht macht ihr sogar eine Zusammenfassung einmal wöchentlich im Blog schriftlich was passiert ist (Link – Blog). Der Podcast ist sehr gut. Es ist sehr schön alles noch mal am Tag nach hören zu können. Aber halten wir fest: ihr müsst mehr Buzz machen.Macht gute Bilder an den Ausschusstagen! Habt gute Stock Fotos! Macht Fotos während die Zeugen noch im Saal sind und der Vorsitzende die Presse/die Öffentlichkeit noch nicht ausgeschlossen hat. Vielleicht macht ihr auch mal einen Film vom Geschehen?! Oder benutzt die sozialen Medien doch einfach um mal in den Sitzungspausen live etwas zu berichten. Denkt mal drüber nach…!

    • Das ist unser Plan, aber es fehlen die Kapazitäten. Ich selbst kann mich darum nicht kümmern, da ich freitags immer die Infos zusammen setze, heraussuche und News zur Affäre aggregiere. Einen dritten Tag kann ich schlicht nicht aufbringen.

  3. Schön das du da bist! Ich höre es mittlerweile gerne, wie deutsche Politiker in ihrer Funktion als gewählter Abgeordneter (in meinem Auftrag) arbeiten… Oder eben auch nicht arbeiten.
    Vielleicht macht ihr ein bisschen weniger „er sagte, sie sagt“ – Journalismus. Warum macht ihr die ein Ordnung nicht größer? Warum sprecht ihr nicht (Podcast typisch) persönlich über die Ereignisse? „Denkendes sprechen“ ist doch das Buzz Word Für Podcasts. An sich aber ein gutes Format! Davon sollte es mehr geben!

    • Wir werden versuchen das wieder verstärkt als Format aufzunehmen. Allerdings ist das zeitlich nicht ganz leicht zu machen. Wir möchten vermeiden, dass es starke Ungleichheiten in der Audioqualität gibt, weshalb wir an einem Ort aufnehmen müssen. Eine Seite der Leitung ist nicht mit geeigneten Mikrofonen und Dämmung ausgestattet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.